Menü

News

enthält immer wieder neue Kurzinfos

Grundlagen

enthält eine Liste über Fachausdrücke und Dateiendungen

Hardware

listet die wichtigsten
PC-Komponenten auf

Software

enthält eine Auflistung der gängigsten Software

Downloads

stellt Anleitungen zu den verschiedensten Themen zur Verfügung

Tipps

schöpft aus dem Erfahrungsschatz unserer Anwender

Übungen

aus unseren Kursen und Workshops zum Nacharbeiten

Lern-Videos

sind Kurzanleitungen zu Anwendungen, Problemen etc.

Links

enthält eine Liste von interessanten und brauchbaren Seiten

 

 

 

Letzte Aktualisierung 14.03.2019

Downloads

Thema März 2019

Online Lebensmittel Lieferung
Info HIER >>
Was steckt in meinem PC
Info HIER >>
IP Adresse auslesen
Info HIER >>


Thema Februar 2019

Treiber finden
Info HIER >>

Handysignatur
Info HIER >>


Thema Jänner 2019

Generalversammlung

Windows10 Product Key auslesen
Info HIER >>>

Online Banking
Info HIER >>>

Thema November 2018

Sags Wien App
Info HIER >>>

Handy richtig aufladen
Info HIER >>>

Thema Oktober 2018


Was ist Cortana und wie verwende ich sie?
Info HIER >>>

Thema September 2018

Unsere Webseite
Info HIER >>
Tabletmodus aus-und einschalten
Info HIER >>
Cache und Verlauf löschen
Info HIER>>

 

Online-Lernen >> News 2019

 

Windows 7 das Ende naht

Quelle: Auszug aus derStandard 14. Jänner 2019 ()

Ein Jahr vor Support-Ende zeigen Nutzer keinerlei Anstalten zu wechseln – Schwere Sicherheitsdefizite zu befürchten. In exakt einem Jahr läuft der Support für Windows 7 aus: Mit Stichtag 14. Jänner 2020 ist endgültig Schluss mit Updates für die erstmals im Juli 2009 veröffentlichte Betriebssystemversion.

Aktuell liegt Windows 7 bei einem Marktanteil von 36,9 Prozent. Viele Windows 7-User sind mit dem Betriebssystem hochzufrieden und wollen schlicht nicht auf eine neuere Version wechseln. Den direkten Nachfolger Windows 8 haben ohnehin die meisten ausgelassen, aber auch Windows 10 ist längst nicht bei allen populär.

So verständlich diese Position ist, mit dem Supportende wird sie auch hochgradig problematisch. Werden doch derzeit noch immer jedes Jahr dutzende kritische Sicherheitslücken in Windows 7 gefunden. Das bedeutet, dass Rechner mit Microsofts altem Betriebssystem schon bald ein leichtes Ziel für Angreifer werden. Wer danach weiterhin mit Windows 7 unterwegs ist, gefährdet also die Sicherheit der eigenen Daten massiv.

Ein oft vorgebrachtes Argument gegen dieses Bedrohungsszenario ist, dass man selbst dieser Gefährdung gegenwirken kann. Etwa indem man einen anderen Browser nutzt oder auch Antivirensoftware und eine Firewall zum Einsatz bringt. Das stimmt aber nur begrenzt. Natürlich ist das Risiko eines erfolgreichen Angriffs deutlich geringer wenn man etwa Firefox oder Chrome statt des Internet Explorers einsetzt – immerhin endet dessen Support zum selben Stichtag.

Für Windows-7-Nutzer heißt es insofern, sich langsam auf die neue Realität einzustellen. Wer seinen Rechner halbwegs sicher halten will, sollte sich also in den kommenden Monaten ernsthafte Gedanken über einen Wechsel auf ein anderes System machen.

 

Microsoft stellt Edge-Browser für Windows 10 ein

Quelle: Auszug aus futurezone Stand: 04.12.2018

Seit dem Start von Microsoft Edge auf Windows 10 in 2015 hatte er nicht sehr viel Erfolg. Er sollte schnell sein und sicher, aber es gab es gab immer wieder Probleme mit der Rendering-Maschine EdgeHTML. Wie Windows Central berichtet, soll der Edge-Browser in seiner derzeitigen Form nur eingestellt werden.

Stattdessen setzt Microsoft bei Windows 10 künftig auf eine Chromium-Version, die Open-Source-Basis von Google Chrome. Der Chromium-Nachfolger hat den Codenamen Anaheim und wird derzeit entwickelt. Äußerlich soll er sich am Edge orientieren. Es könnte sogar sein, dass der Name gleich bleibt. EdgeHTML ist auf jeden Fall gestorben, heißt es in dem Bericht.